SAP Gesetze

§1 Identitätsfeststellung
(1) Es gilt eine grundsätzliche Ausweispflicht gegenüber dem SAP. Widerstand wird mit 10 Münzen Bußgeld geahndet.

(2) Der Eintrag im Strafregister verjährt nach 2 Wochen.
§2 Straßenverkehrsordnung
(1) Das Fahren jeglicher Fahrzeuge ohne Führerschein (ID Card) ist nicht gestattet und wird mit 10 Münzen Bußgeld geahndet.

(2) Bei der Nutzung von Zweirädern oder Quads besteht eine Helmpflicht. Missachtung wird mit 10 Münzen Bußgeld geahndet.

(3) Bei schlechten Sichtverhältnissen, aufgrund von Tageszeit oder Wetter, muss die KFZ-Beleuchtung eingeschaltet sein. Missachtung wird mit 15 Münzen Bußgeld geahndet.

(4) Die Geschwindigkeit ist entsprechend der Straßenverhältnisse anzupassen. In Schutzräumen gilt grundsätzlich Tempolimit 40 km/h. Missachtung wird mit 20 Münzen Bußgeld geahndet.

(5) Verkehrsschilder sind grundsätzlich zu achten. Missachtung wird mit 20 Münzen Bußgeld geahndet.

(6) Das Bedienen von Fahrzeugen unter dem Einfluss von Alkohol oder anderen Drogen ist strengstens untersagt. Missachtung wird mit 30 Münzen Bußgeld geahndet.

(7) Ein Unfallbeteiligter, der sich nach einem Unfall im Straßenverkehr vom Unfallort entfernt begeht Fahrerflucht. Fahrerflucht ist rechtswidrig und wird mit einem Bußgeld von 100 Münzen geahndet.

(8) Beim wiederholten Missachten der StVO behält sich das SAP vor, das Bußgeld zu erhöhen.

(9) Der Eintrag im Strafregister verjährt nach 2 Wochen.
§3 Sachbeschädigung
(1) Das rechtswidrige Beschädigen oder Zerstören einer fremden Sache ist strafbar und wird mit einer Entschädigung plus einem Bußgeld bis zu 200 Münzen oder einer Freiheitsstrafe bis zu 12 Monaten geahndet.

(2) Das rechtswidrige Beschädigen oder Zerstören von TEC1 Eigentum ist strafbar und wird mit 30 Münzen Bußgeld geahndet.

(3) Das SAP behält sich vor, bei schweren Fällen der Sachbeschädigung das Bußgeld und das Strafmaß zu erhöhen.

(4) Der Eintrag im Strafregister verjährt nach 1 Monat.
§4 Diebstahl
(1) Das Entnehmen einer fremden beweglichen Sache, mit der Absicht die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen ist strafbar und wird mit einer Entschädigung, bis zu 200 Münzen Bußgeld oder einer Freiheitsstrafe bis zu 18 Monate geahndet.

(2) Das SAP behält sich vor, bei schweren Fällen des Diebstahls das Bußgeld und das Strafmaß zu erhöhen.

(3) Der Eintrag im Strafregister verjährt nach 1 Monat.
§5 Raub
(1) Das Entnehmen einer fremden beweglichen Sache, mit der Absicht die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, unter Anwendung von Gewalt gegen einer Person, ist strafbar und wird mit 400 Münzen Bußgeld oder bis zu 24 Monate Haft geahndet.

(2) Das SAP behält sich vor, bei schweren Fällen des Raubes das Bußgeld und das Strafmaß zu erhöhen.

(3) Der Eintrag im Strafregister verjährt nach 2 Monaten.
§6 Einbruch
(1) Das rechtswidrige Eindringen in fremde Gebäude mit der Hilfe von falschen Schlüsseln oder einem anderen nicht zur ordnungsmäßigen Öffnung bestimmten Werkzeug ist strafbar und wird mit 300 Münzen Bußgeld oder bis zu 18 Monate Haft geahndet.

(2) Das SAP behält sich vor, bei schweren Fällen des Einbruchs das Bußgeld und das Strafmaß zu erhöhen.

(3) Der Eintrag im Strafregister verjährt nach 1 Monat.
§7 Gewaltdelikte
(1) Körperverletzung: Das körperliche Misshandeln oder Schädigen der Gesundheit einer anderen Person ist rechtswidrig und wird mit einem Schmerzensgeld, plus 200 Münzen Bußgeld oder bis zu 12 Monate Haft geahndet.

(2) Körperverletzung mit Todesfolge: Das körperliche Misshandeln oder Schädigen einer anderen Person, welches den Tod der verletzten Person verursacht, ist strafbar und wird mit einer Haftstrafe von 3 Jahren geahndet.

(3) Mord: Mörder ist, wer aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebes, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen, heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken, einen Menschen tötet. Mord ist strafbar und wird mit 6 Jahren Freiheitsstrafe geahndet.

(4) Totschlag: Das töten eines Menschen, ohne Mörder zu sein ist strafbar und wird mit 4 Jahren Haft geahndet.

(5) Freiheitsberaubung: Das rechtswidrige Einsperren oder auf andere Weise Berauben der Freiheit eines Menschen ist strafbar und wird mit 2 Jahren Haft geahndet.

(6) Das SAP behält sich vor, bei schweren Fällen von Gewaltdelikte das Strafmaß zu erhöhen.

(7) Der Eintrag im Strafregister verjährt nach 2 Monaten.
§8 Widerstand gegen das SAP
(1) Die Beleidigung von SAP Officer ist rechtswidrig. Beleidigungen werden mit einem Bußgeld von 10 Münzen geahndet.

(2) Die Behinderung eines SAP Officer in der Ausführung seines Dienstes ist strafbar und wird mit einem Bußgeld bis zu 100 Münzen oder einer Haftstrafe bis zu 3 Monaten geahndet.

(3) Tätliche Angriffe auf SAP Officer bei einer Diensthandlung sind strafbar und wird mit einem Bußgeld bis zu 200 Münzen oder bis zu 12 Monate Haft geahndet.

(4) Die Beihilfe zur Flucht von Gefangenen der SAP ist strafbar und wird mit einer Haftstrafe bis zu 6 Monate geahndet.

(5) Das SAP behält sich vor, bei schweren Fällen des Widerstandes gegen das SAP das Strafmaß zu erhöhen.

(6) Der Eintrag im Strafregister verjährt nach 2 Monaten.
§9 Waffenbesitz
(1) Unregistrierte Langwaffen gelten als illegal. Das Führen und der Besitz von illegalen Waffen ist rechtswidrig und wird mit einem Bußgeld von 20 Münzen pro Waffe geahndet.

(2) Eine Registrierung ist grundsätzlich bei einem lizenzierten Waffenhändler vorzunehmen. In Ausnahmefällen kann die Registrierung beim SAP erfolgen.

(3) Bei nicht gekauften Waffen besteht eine Wartungs- und Reinigungspflicht bei einem lizenzierten Waffenhändler.

(4) Es besteht ein Limit von 5 registrierten Waffen pro Person.

(5) Das Führen von registrierten Waffen in Schutzräumen ist grundsätzlich erlaubt, jedoch dürfen Waffen nicht im Anschlag getragen werden.

(6) Auch Unternehmen, in welchen Langwaffen fester Bestandteil sind (z.B. Sicherheitsunternehmen), müssen diese registrieren. Dies erfolgt über den CEO des jeweiligen Unternehmens.

(7) Der Handel oder Transport von illegalen Waffen ist rechtswidrig und wird mit einem Bußgeld bis zu 200 Münzen oder einer Haftstrafe bis zu 12 Monaten geahndet.

(8) Das SAP behält sich vor, bei schweren Fällen des illegalen Waffenbesitzes das Strafmaß zu erhöhen. Des Weiteren behält sich das SAP vor, illegale Waffen zu konfiszieren.

(9) Der Eintrag im Strafregister verjährt nach 1 Monat.
§10 Handel
(1) Der Handel mit Waren aller Art ist eingetragenen Händlern mit entsprechenden Händlerlizenzen vorbehalten. Eingetragene Händler dürfen nur Waren entsprechend ihrer Lizenzierung anbieten. Sollte jemand ohne entsprechenden Händlerlizenzen beim Handel erwischt werden, wird dies als Schwarzhandel angesehen. Schwarzhandel ist rechtswidrig und wird mit einem Bußgeld bis zu 200 Münzen oder einer Haftstrafe bis zu 12 Monaten geahndet.

(2) Der Handel und der Besitz mit gewissen Gegenständen und Substanzen (z.B. Dietriche, Bomben und Drogen) ist illegal, rechtswidrig und wird mit einem Bußgeld bis zu 200 Münzen oder einer Haftstrafe bis zu 2 Jahren geahndet.

(3) Der Verkauf von SAP Bekleidung (Polizeijacke, Polizeiweste, Polizeihelm, blaue Marine Mütze, blaue Arbeitshose, blauer Einsatzrucksack, blaue taktische Handschuhe) ist ausdrücklich nur an SAP Officer erlaubt. Illegaler Handel mit SAP Bekleidung wird mit einem Bußgeld bis zu 200 Münzen oder einer Haftstrafe bis zu 12 Monate geahndet.

(4) Das SAP behält sich vor, bei schweren Fällen des illegalen Handels das Strafmaß zu erhöhen. Dies kann auch die Entziehung der Händlerlizenz beinhalten.

(5) Der Eintrag im Strafregister verjährt nach 1 Monat.
§11 Verunreinigung öffentlicher Räume
(1) Die Verunreinigung oder das Hinterlassen von Müll in öffentlichen Räumen und Gebieten ist rechtswidrig und wird mit einem Bußgeld bis zu 50 Münzen geahndet.

(2) Das SAP behält sich vor, bei schweren Fällen der Verunreinigung öffentlicher Räume das Strafmaß zu erhöhen.

(3) Der Eintrag im Strafregister verjährt nach 1 Monat.
§12 Vereine
(1) Vereine gelten als gemeinnützige Organisation und dürfen keine Gewinne erzielen.

(2) Die Gewinnorientierung eines Vereins ist strafbar und führt zur Pfändung des Gewinns und einem zusätzlichen Bußgeld bis zu 100 Münzen.

(3) Das SAP behält sich vor, das Strafmaß zu erhöhen.

(4) Der Eintrag im Strafregister verjährt nach 1 Monat.